Sonntag, 14. Januar 2018
Wiederauferstehung der Christin O.
Ein alter Song, den ich immernoch versuche fertig zu schreiben:

Zu viele Gedanken
Spuken in mir herum
Ich komm nicht zur Ruhe
Doch ich komm nicht drumrum

Mir viele Fragen zu stelln
Die dunkle Welt zu erhelln
Ich will was schaffen/Ich muss was schaffen x2

Durch das ein oder- andre
Quäl ich mich durch
Muss erst alles regeln
Blick noch nicht durch

Wird sich der Nebel lichten
Meinen Unmut vernichten
Werd ich frei sein?/Ich will frei sein! x2

Ref
Denn ich hab diesen Drang
Dass ich nicht stillsitzen kann
Es ist so wichtig
Warum versteh ich es nicht?
Ich möcht noch was schaffen
Meiner Seele Freude machen
Dass sie lacht
Weil ich was gutes mach~

Ich muss was tun
Ich kann nicht ruhn


Ich will eigentlich gar nicht
So viel drüber wissen
Möchte es los sein
Es kann sich verpissen

Doch jeder Teil ist wichtig
Kein Gedanke ist nichtig
Das alles gehört zu mir
Doch jeder Teil von mir ist wichtig
Kein Gedanke wirklich nichtig
Das alles macht mich aus


Ref




Ich bin der Stein in meinem Weg
Doch ich muss jetzt ins kalte Wasser
Habe immer alles getan
Mich selbst so zu sehen wie es nicht war



Ref
Ref





Ende~


Huhu an alle alten Bekannten :)

... link (1 Kommentar)   ... comment


Freitag, 12. Mai 2017
Schneewittchen oder Aschenputtel; oder: Liebesfilme, helft mir!
Puh, lang ist's her...

aber ich hab soooo viel zu erzählen!

Einige Posts hätte ich erledigen sollen...
Einige Posts hätte ich gerne besprochen...

Lass es uns jetzt tun!

Versäumter Post (Nr 1?)!

"Schneewittchen oder Aschenputtel; oder: Liebesfilme, helft mir!"
(mit eigentlich mehr Text, der auch den Titel erklären würde, ich aber jetzt nicht zu lang ausführen will)

-----------------------------------------------

Ich bin jetzt einige Zeit mit meinem Freund zusammen... (knapp 9 Monate)

Und.. wie ich schon ziemlich früh festgestellt habe: Ich liebe ihn nicht.

Autsch, Autsch, Autsch (möchte man meinen)

Wir haben ähnliche Interessen...
Ich kann ihn aushalten...
Er kann mich aushalten...
Wir wohnen zusammen.

Wohin das führt?:
Wahrscheinlich trenne ich mich irgendwann von ihm.

Aber alleine sein ist auch nicht so toll..
Und er gibt sich wirklich Mühe das alles klappt.

Aber Gefühle kann man nun mal nicht ändern. (Würde ich sagen)

Nur vielleicht liegt es auch an meiner inneren Einstellung?
Das ich mich irgendwo nicht in ihn verlieben will..?
Kann schon sein.
Kann gut sein.

Aber was erwartet er auch..?
Mein erster wirklich fester Freund soll gleich mein letzter sein?
Ich glaube das kann ich nicht...
Es gibt noch viel zu erleben...
Viel "Frei" zu sein...
Viel "Hippie" sein, viele lieben..~

Es tut mir leid, aber ich möchte nicht nur dich lieben.

... link (4 Kommentare)   ... comment


Donnerstag, 10. November 2016
Zeit ist vergangen - Zeit für einen Eintrag!
Hallo liebe Leser/ liebes späteres Ich u.a.,

fast 3 Monate bin ich jetzt mit meinem Freund zusammen.
Ich habe mich oft gefragt, ob das auch das richtige für mich ist - Beziehung und so - aber ER ist einfach der Richtige, das ist das Wichtige.
Wir kommen sehr gut miteinander aus und mein Leben ist schöner mit ihm.
Danke dafür, mein Lieber :3

Meine Ausbildung zur Textil- und Modenäherin läuft noch gut, ich hänge allerdings etwas in der Arbeitsmoral durch. Aber sie ist mir sehr wichtig und sobald ich dort bin, macht es wie immer Spaß. +++

In der Kunst und Musik läuft dafür nicht sonderlich viel.
(Außer vielleicht als ich vor nem Monat im Buch "Sächs'sche Glassiger" gestöbert habe und daraufhin auf Arbeit plötzlich sächsisch Reimte..~) ;)

Sport treibe ich immer mal (so 1 - 2x die Woche).
Kann ruhig wieder etwas mehr werden.
Fühle mich nämlich zur Zeit nicht so gut..~
Irgendwie kraftvoll und kraftlos zugleich..
Vielleicht liegt es auch an meiner Ernährung..?
Mal beobachten~


Ich wünsche euch schöne Tage!

... link (3 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 26. Juli 2016
"..dying for you"?
Ich habe letztens wieder einen Song gehört, in dem der Sänger singt: "I would die for you." und das kommt mir auch in Songs allgemein nicht so unüblich vor.
Vor allem als eine Formulierung, die Männer benutzen.

Aber ganz ehrlich - was nützt DAS denn bitte?
Für seine Geliebte zu sterben..
Für jemanden zu sterben..

Eigentlich eine schwache Leistung.
Wenn jemand wirklich liebt, sollte er "I would LIVE for you" singen.
Denn das ist meist sehr viel schwieriger als zu sterben.

Alles, was ich mir von meinen Freunden also wünschen kann, ist, dass sie für mich leben.
Und ich für sie.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 18. Juli 2016
Okay.. Großes Statusupdate..!
Ich bin jetzt sowas wie vergeben.
Ich bin (andauernd) krank.
Freundschaft ist Magie.
Ich will jetzt wieder arbeiten gehen.


❤ Bei Fragen und Anmerkungen hinterlasst einen Kommentar ❤ hel :*

... link (3 Kommentare)   ... comment


Samstag, 2. Juli 2016
Warum~
Warum ich grade keinen Blog mehr schreibe?

Ich denke Blog schreiben ist so etwas wie eine Religion für mich.
Aber momentan brauche ich keine Religion.
Jetzt habe ich das Leben.

Live like a Hippie~
Peace out!

... link


Mittwoch, 27. April 2016
"Ich werde dich immer gut behandeln, egal wie wir zueinander stehen.."

Ach, was für wundervolle Worte.. Danke <3

Es gibt noch liebe Jungs da draußen.. ;)

... link (3 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 20. April 2016
Betrayal - der Verrat
Momentan verrate ich eine Person, die mir sehr wichtig ist.
Doch es ihr sagen, es ihr erklären kann ich auch noch nicht. Habe selbst noch nicht den Überblick über die Situation.

Ich hoffe nur, diese Person kann mir vergeben und mich verstehen.

Weitere Informationen kann ich leider nicht geben.

... link (1 Kommentar)   ... comment


Sonntag, 17. April 2016
Huhu Bloggergemeinde!
Ich war nun lange nicht hier, dachte aber ich sollte mich doch mal melden. :)
Mir geht es ganz okay bis ziemlich gut, nehme nun Medikamente seit einiger Zeit.
Das regelmäßige besuchen der Ausbildung gelingt mir dadurch wieder.
Mein Privatleben ist (vor allem heute) etwas aufgemischt und zu früheren Hobbys bin ich wohl etwas zu viel zurückgekehrt. Mein Schlaf ist die letzten 2 Wochen etwas zu kurz gekommen.
Allgemein aber ganz gute Wochen gewesen. Die Ausbildung bedeutet mir jetzt wieder viel mehr und es macht Spaß, es zu tun.


Kuss <3

... link (4 Kommentare)   ... comment


Dienstag, 23. Februar 2016
Die erste Nacht
Schlafe heute die erste Nacht mal wieder in meiner Wohnung in E., mal schauen wie das wird.

... link (0 Kommentare)   ... comment


Samstag, 13. Februar 2016
Was ist denn nun schon wieder?
Mal geht es ein bisschen besser, mal geht es schlechter, ist schon klar..
Aber langsam fange ich trotzdem an, mich zu fragen.
"Was ist denn nun schon wieder?!"
und
"Muss das jetzt unbedingt sein?"
bis zu
"Jaja, ich hab's ja verstanden, reicht jetzt.."

Aber wenn ich schon von den negativen Einbrüchen genervt bin, hat die schlechte Phase hoffentlich bald kein Futter mehr..

... link (3 Kommentare)   ... comment


Mittwoch, 10. Februar 2016
Ach hach..
Ich bin froh, dass meine Schwester bei mir schläft.

Die große Panik ist fies, aber ich habe sie sogar liegend überstanden grade.

Sie schläft jetzt ein bisschen weiter und ich.. versuche, ein bisschen wach zu sein?

Vielleicht was bei Netflix schauen oder Gens spielen..

Würde eigentlich gerne einfach mal weiterschlafen.. aber soll ich vorher noch aufs Klo, oder nicht?

... link (0 Kommentare)   ... comment


Montag, 8. Februar 2016
Bearing
So.. Termin bei der Psychiaterin gemacht.. meine Nächte sind echt kaum noch zu ertragen.. bis Mittwoch dann!

Heute dann bei der Dorfärztin krankschreiben lassen~ 17 Uhr bis 19 Uhr sind doch tolle Öffnungszeiten!

Mit Mama versteh ich mich ganz gut, ich glaube sie findet es gut, dass ich mir jetzt helfen lasse.

... link (5 Kommentare)   ... comment


Sonntag - was tun?
Sonntag ist oft ein Entscheidungstag für mich.
Grade jetzt:
- schaffe ich es morgen/ nächste Woche zur Ausbildung zu erscheinen?
- oder gehe ich morgen zum Arzt?
- schreibe ich jetzt endlich mal der Nervenarztpraxis, dass ich einen Termin möchte?
- will ich es überhaupt angehen, meine Ausbildung weiterzumachen?
- oder macht das alles keinen Sinn?

Pfff..


Ich habe heute außerdem wiedermal ein bisschen sinniert und philosophiert:

"Das prophylaktische Gefängnis" würde ich diesen Text nennen:

"Wir leben so oft vorbeugend und verhütend, bis unser Leben nichts mehr ist außer prophylaktisch.
Wir gehen zur Arbeit, denn später brauchen wir ja Rente, wir geben Menschen keine Chance mehr, denn sie könnten uns enttäuschen, wir sagen nichts wahres mehr, weil sich ja etwas ÄNDERN könnte.. wir gestehen unsere Gefühle nicht mehr, weil sie zurückgewiesen werden könnten.
Wir sind an Versprechen und Daten gebunden, nicht mehr fähig zu tun, was wir einfach nur wollen, sondern nur das zu tun, was wir vorher auch genug bedacht haben."


So fühle ich mich zumindest momentan.
Irgendwann stapelt sich alles auf, und ich frage mich: Ist das noch zu meinem Vorteil, oder doch zu meinem Nachteil?
Alles, was fest ist:
- eine Ausbildung, um die ich mich mit Tatendrang kümmern muss
- ein Auto, um welches ich mich finanziell kümmern muss
- regelmäßiges Einkommen
- Miete, welche ich aufbringen muss
- bald vielleicht Medikamente?

Am liebsten würde ich das Meiste davon loswerden.

Aber dann stehe ich da, ohne Geld und ohne eigene Wohnung.

Vielleicht wähle ich da doch lieber die Ausbildung, die eigene Wohnung und das Ausbildungsgeld.

Aber dann + Medikamente?
Das gefällt mir einfach nicht..

... link (1 Kommentar)   ... comment


Mittwoch, 3. Februar 2016
Will sie es, oder will sie es nicht?
Möchte sie wissen, wie es mir geht, oder will sie es nicht?

Wie soll ich es sagen?
"Ich möchte gerne mit dir reden" wie die anderen male..?

Irgendwie wird das alt..

Ich wünschte, sie hätte eine bessere Tochter.

... link (5 Kommentare)   ... comment


Der Plan
Leben läuft nicht so toll für mich.. aber - ha ha - ich habe einen Plan!

... link (5 Kommentare)   ... comment